New Work@HRM: New Work, Führung und Kultur (Modul 4)

Bakoev logo

Project number: 21740054

- Gebührenfrei -

Date & pricing

15/04/2021 - 16/04/2021
Register before: 14/04/2021

€ 0,00 per attendee

€ 0,00 for EIPA members*

New Work@HRM: New Work, Führung und Kultur (Modul 4)

Modul 4 der HRM-Konferenz: New Work, Führung und Kultur

SKU: 21740054 Category:

Die Anmeldung zu diesem Kurs ist geschlossen. Möchten Sie über unsere zukünftigen Ausgaben dieser Aktivität informiert werden? Dann melden Sie sich bitte für unseren Newsletter an.

Konferenz

Die Rolle der Führungskraft wird entscheidend sein, ob der (digitale) Wandel in der Arbeitswelt gelingt. Die transformationale, inspirierende oder auch mitarbeiterorientierte Führung steht schon lange in der Diskussion – wird aber jetzt immer relevanter. Haltungen und Einstellungen der Belegschaft sind zu prägen. Sie sind für Neues und damit auch für Veränderungsprozesse zu begeistern damit eine nachhaltige Umsetzung von Reformen gelingt.

Führungskräfte haben aktuell die Krise zu bewältigen. Ihnen kommt dabei eine Vorbildfunktion zu. Virtuelle Führung oder „Führung über Distanz“ wurde im Laufe des vergangenen Jahres „über Nacht“ mit Blick auf die Zunahme der Mobilarbeit zur Herausforderung. In der Krise und angesichts von starker Flexibilisierung von Arbeitszeit und Arbeitsort lösen Vertrauen und Steuerung über Ziele klassische Führungsstrukturen und Zeitmessungssysteme bisherige Muster (Kontrollmechanismen) teilweise ab. Neue Formen der Kooperation und Kollaboration sind virtuell zu fördern und zu steuern, Ängste abzubauen, Resilienz (auch die eigene) zu stärken und die Kommunikation zu fördern. Hier kann durchaus auf die Eigenverantwortung der Mitarbeitenden gesetzt werden.

Viele Erfahrungen sind relevant für die Neuausrichtung der Führungskräfteentwicklung der Zukunft. Agile Strukturen werden sehr wahrscheinlich zum „New Normal“ ebenso wie viele Aspekte von Arbeiten 4.0 und New Work. Der Führungsnachwuchs muss entsprechend vorbereitet werden. Auch hier können Laborräume eine weitere wichtige Funktion erfüllen.

Neben der Kompetenzentwicklung und Engagementförderung wird auch eine auf Prävention ausgerichtete Gesundheitsförderung immer wichtiger – auch für die Arbeitgeberattraktivität. Es gilt mit Blick auf die psychische Gesundheit, gute Arbeitsbeziehungen und Arbeitsbedingungen zu gestalten. Gute Führung und Zusammenarbeit sowie ein von Wertschätzung geprägtes Betriebsklima werden zu wichtigen Handlungsfeldern moderner BGM-Strategien in den Verwaltungen. Psychische Gesundheit und Resilienz (individuell und organisational) werden schrittweise zu Schwerpunktthema gerade auch im Kontext der Fehlzeitenentwicklung in der öffentlichen Verwaltung.

Mit Blick auf den Wandel in der Arbeitswelt mit sich schnell verändernden Anforderungen wird auch der Umgang mit Leistungsveränderungen relevant, die mannigfaltige Ursachen haben können. Hier sind die Personalentwicklung, das BGM aber auch das Diversitätsmanagement an der Schnittstelle zur Inklusion gefordert.

Diese mit Blick auf Führung und Zusammenarbeit relevanten Zukunftsthemen wollen wir mit Experten/Innen aus Wissenschaft und Verwaltung thematisieren.

Beatrix Behrens

Beatrix Behrens

HR Policies and HR Development

Zielgruppe

Behördenleitungen, Abteilungsleitungen, Referatsleitungen (Rekrutierung, Qualifizierung, Personalentwicklung, Organisationsentwicklung, Führungskräfteentwicklung, Strategieentwicklung Infrastruktur, IT, Controlling, Qualitätsmanagement), Projektleitungen, Personalreferenten/Innen, Wissenschaftler/Innen.

Praktische Informationen

Methode
Diese online Veranstaltungen werden über Webex Meetings angeboten. Webex erfordert keine Downloads von Apps und kann direkt über das Internet angewendet werden. Die Einwahldaten werden den Teilnehmern rechtzeitig nach Anmeldung übersendet. Sofern die Zustimmung der Referenten und Referentinnen vorliegt werden die Präsentationen im Anschluss an die Veranstaltung den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt.

Programm Organisation
Frau Belinda Vetter
Tel. +31 43 32 96 382
b.vetter@eipa.eu

I have a question

Course > I have a Question

Programm

 
New Work, Führung und Kultur
08:30 Eröffnung der Plattform und Zulassung von Teilnehmern/Innen
(Zeitzone UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien
08:35 Eröffnung und Begrüßung sowie Einführung in das Thema
Dr. Beatrix Behrens, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, External Expert EIPA HR Policies and HR Development
08:45 Führung und New Work – Moderne Führungskräfteentwicklung für eine resiliente öffentliche Verwaltung
Prof. Dr. Gerhard Hammerschmid, Hertie School, Berlin
09:30 Führung in agilen Strukturen und die Bedeutung von Self-Governance
Univ. Prof. Dr. Michèle Morner, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
10:15 Pause
10:45 Neues Gestalten: Mut zur Veränderung – „Future of Work“ ein Reallabor
Frau Ursula Rosenbichler, Abteilungsleiterin Strategisches Performancemanagement und Verwaltungsinnovation, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (AT) und
Herr Alexander Grünwald, Stv. Abteilungsleiter, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport (AT)
11:30 Innovationslabor für neues Lernen
Frau Dorthe Kramer, Dezernatsleiterin, Führungsakademie der Bundeswehr
12:15 Pause
13:00 Erfolgreiche Intergenerationale Führung in einer modernen Arbeitswelt
Prof. Dr. Florian Kunze, Universität Konstanz
13:45 Agiles Arbeiten als Baustein von Digitalisierung
Prof. Dr. Anja Seng, FOM Hochschule Essen
14:15 New Work in Kommunen
Frau Kathrin Seiter, Referentin Programmbereich Organisations-und Informationsmanagement KGSt- Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement, Köln
15:00 Führen in Krisen- Veränderung der Führungskultur
Dr. Stefan Klaußner, Dozent für die BAköV und Partner bei der HPO Research und Consulting PartG
15:45 Ende Teil I
 
Gesunde Organisation – Gesunde Führung
08:30 Gesundheitsmanagement in der öffentlichen Verwaltung – Neue Strategien im Kontext von New Work
Herr Björn Wegner, Referatsleiter Psychologie und Gesundheitsmanagement,Unfallversicherung Bund und Bahn
09:15 Führung und Organisation im Wandel
Dr. Birgit Thomson, Senior Scientist , Team „Führung und Organisation im Wandel“, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
10:00 Pause
10:30 Modernes Gesundheitsmanagement – Die Gesundheitsstrategie der Deutschen Bundesbank
Frau Nadine Möller, Interne Personaldienste, Bezüge und Versorgung Betriebliches Gesundheitsmanagement, Deutsche Bundesbank
11:15 Chancen sehen – Begeisterung entfachen –  Leistungswandlung bei tk Steel Europe
Herr Frederik Hoffmann, Teamkoordination Inklusion/Werkstätten, thyssenkrupp Steel Europe AG
12:00 Pause
13:00 Resilienz im Lockdown: Wie krisenfest sind öffentliche Organisationen und deren MitarbeiterInnen? – inklusive Workshop
Dr. Caroline Fischer, Lehrstuhl für Public und Nonprofit Management, Universität Potsdam
14:30 Ende der Veranstaltung